Ergebnisse 1 – 48 von 227 werden angezeigt

-11%
-18%
-17%
-17%
-20%
-11%
69,99 
-25%
79,99 
-19%
-19%
-7%
52,95 

Puder – Die Geheimwaffe für einen makellosen Teint

Puder zählt zu den wichtigsten Produkten im Bereich der dekorativen Kosmetik. Ob beim täglichen Make-up oder bei besonderen Anlässen wie Hochzeiten oder Parties: Ein hochwertiges Puder ist ein Must-have in jedem Schminktäschchen. Die funktionale Schönheitspflege aus fein gemahlenen, natürlichen Mineralien oder synthetischen Inhaltsstoffen sorgt nicht nur für einen mattierten Hautton und ein ebenmäßiges Hautbild, sondern bietet auch Schutz vor schädlichen Umwelteinflüssen, vermindert Unreinheiten und ist ein perfekter Begleiter für das Make-up-Set. Entdecken Sie in diesem Kategorietext, warum Puder ein unverzichtbarer Bestandteil Ihrer Kosmetikroutine sein sollte.

Vorteile von Puder

Die Anwendung von Puder bringt zahlreiche Vorteile mit sich, die Ihre Haut und Ihr Erscheinungsbild positiv beeinflussen:

1. Mattierung und Fixierung

Puder ist die ultimative Waffe gegen unschönen Glanz und ölige Hautpartien im Gesicht. Durch seine absorbierenden Eigenschaften nimmt Puder überschüssigen Talg und Feuchtigkeit auf und sorgt so für einen mattierten, ausgeglichenen Teint. Im Vergleich zu flüssigen oder cremigen Foundations und Concealern hinterlässt Puder keine unangenehme Schicht auf der Haut und neigt weniger dazu, in Fältchen oder Poren zu kriechen. Gleichzeitig fixiert Puder das zuvor aufgetragene Make-up und erhöht so dessen Haltbarkeit.

2. Perfektionierung des Hautbilds

Obwohl Puder weniger Deckkraft als Foundation besitzt, trägt es dennoch zur Verbesserung des Hautbilds bei. Kleine Unebenheiten, Pigmentflecken und Rötungen werden durch Puder zuverlässig kaschiert, ohne dass das Gesicht dabei unnatürlich oder „maskenhaft“ wirkt. Insbesondere mineralische Puder erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, da sie natürliche und doch effektive Abdeckung bieten und auch bei empfindlicher Haut besser vertragen werden.

3. Schutz vor Umwelteinflüssen

Puder dient nicht nur als optisches Hilfsmittel, sondern schützt die Haut auch vor schädlichen Umwelteinflüssen. Wandernde Schmutzpartikel werden von der Puderpartikeln abgefangen, was beispielsweise beim Pollenflug gewisse Erleichterung verschaffen kann. Einige Puder enthalten sogar Sonnenschutzmittel, die die Haut vor schädlichen UV-Strahlen schützen und so die Entstehung von Pigmentflecken oder Hautalterung vorbeugen.

4. Verminderung von Unreinheiten

Da Puder überschüssige Talgproduktion aufsaugt, kann es auch zur Vorbeugung von Unreinheiten und Pickel beitragen. Im Vergleich zu Foundations und Concealern bleibt Puder locker auf der Haut, sodass sie weiterhin atmen kann und die Poren weniger verstopft werden. Daher ist Puder auch gut für alle geeignet, die mit einer zu Akne neigenden Haut zu kämpfen haben.

Arten von Puder

Es gibt verschiedene Arten von Puder, die sich in ihrer Zusammensetzung, Konsistenz und Anwendungsart unterscheiden. Die folgende Übersicht gibt einen Einblick in die wichtigsten Puderarten:

1. Loser Puder

Loser Puder ist die klassische Puderform, die aus feinen Partikeln besteht, die in einer Dose oder einem Tiegel aufbewahrt werden. Mit einem weichen Puderquast oder einem Pinsel wird der Puder auf das Gesicht aufgetragen und verteilt. Durch die leichte Konsistenz und die hohe Anpassungsfähigkeit eignet sich loser Puder besonders gut, um das Make-up zu fixieren und dem Gesicht einen natürlichen, samtigen Touch zu verleihen.

2. Kompaktpuder

Kompaktpuder ist fester gepresst als loser Puder und findet sich daher in einer handlichen Schminkkassette, die häufig auch einen kleinen Spiegel und eine Quaste zum Auftragen enthält. Praktisch für unterwegs, ist Kompaktpuder ideal, um schnell mal eben Glanzstellen wegzupudern, ohne das gesamte Make-up neu auflegen zu müssen.

3. Mineralpuder

Mineralpuder besteht aus natürlichen Mineralien wie Zinkoxid, Titandioxid oder Kaolin und enthält keine chemischen Zusätze, Konservierungsstoffe oder Parfüme. Daher ist Mineralpuder besonders verträglich und ideal für alle, die empfindliche, zu Allergien neigende Haut besitzen.

4. Transparenter Puder

Transparenter Puder, auch Universalpuder genannt, ist farblos, sodass er sich jedem Hautton anpasst und keine Ränder hinterlässt. Er bietet eine besonders natürliche Optik, ist aber weniger geeignet, um das Hautbild zu perfektionieren. Eher dient er als Fixierung und Mattierung des Make-ups.

Puder kaufen – Kurzinfos:

– Puder ist die ultimative Waffe gegen unschönen Glanz und ölige Hautpartien im Gesicht.
– Mit Puder wird das zuvor aufgetragene Make-up fixiert und dessen Haltbarkeit erhöht.
– Puder kaschiert kleine Unebenheiten und Rötungen auf natürliche Weise.
– Puder schützt die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen und kann sogar Linderung bei Heuschnupfen bieten.
– Puder ist gut für alle geeignet, die mit einer zu Akne neigenden Haut zu kämpfen haben.
– Es gibt verschiedene Arten von Puder, die sich in ihrer Zusammensetzung, Konsistenz und Anwendungsart unterscheiden (loser Puder, Kompaktpuder, Mineralpuder, Transparenter Puder).
– Mineralpuder ist besonders verträglich und ideal für alle, die empfindliche, zu Allergien neigende Haut besitzen.