Rasierseife

Zeigt alle 2 Ergebnisse

-36%
13,00 
-10%
6,98 

Rasierseife – Die sanfte und schäumende Vorbereitung für die perfekte Rasur

Rasierseife zählt zu den klassischen Rasurprodukten und hat sich über Jahrzehnte hinweg bewährt. Aufgeschäumt mit einem Rasierpinsel, sorgt sie dafür, dass das Barthaar optimal aufgestellt und aufgeweicht wird und sich so wesentlich leichter rasieren lässt. Im folgenden Artikel erfahren Sie alles über die Vorteile der Rasierseife und warum diese traditionelle Art der Rasurvorbereitung ideal für Ihre tägliche Rasur ist.

Geschichte der Rasierseife

Die ersten Seifen wurden bereits vor über 2.000 Jahren hergestellt. Die Seifenherstellung war eine hohe Handwerkskunst und viele Prozeduren galten als streng gehütete Geheimnisse. Rasierseifen hingegen sind im Verhältnis dazu eine relativ junge Erfindung. Die ersten Rasierseifen wurden im späten 18. Jahrhundert entwickelt und kamen etwa zeitgleich mit den ersten Rasiermesser in Europa in Mode.

Seither hat sich die Formel vieler Rasierseifen kaum verändert. Die Basis der Seifen wird meist aus tierischen Fett wie Koks- oder Palmöl hergestellt, manchmal auch aus pflanzlichen Ölen wie Olivenöl. Heutzutage gibt es aber auch vegane Alternativen, die auf rein pflanzlicher Basis hergestellt sind.

Was zeichnet Rasierseife aus?

Rasierseife unterscheidet sich von herkömmlichen Seifen durch ihren besonders hohen Fettgehalt und die Verwendung spezieller Inhaltsstoffe. Der hohe Fettgehalt ist wichtig, damit die Seife beim Aufschäumen genügend Schaum bildet, der stabil und reichhaltig genug ist, um das Barthaar aufzustellen.

Besondere Inhaltsstoffe wie Glycerin und Lanolin verbessern die Gleitfähigkeit der Klinge auf der Haut, wodurch die Rasur schonender und sanfter wird. Außerdem unterstützen diese Inhaltsstoffe die Feuchtigkeitsversorgung der Haut und tragen dazu bei, dass die Rasur angenehmer wird und die Haut nach der Rasur gepflegt und nicht gereizt ist.

Vorteile der Verwendung von Rasierseife gegenüber anderen Präparate

Rasierseife bietet gegenüber Schaum aus der Dose oder herkömmlichen Rasiercremes einige deutliche Vorteile:

1. Bessere Vorbereitung der Barthaare: Durch das Aufschäumen der Rasierseife mit einem Pinsel wird das Barthaar besser aufgestellt und aufgeweicht. Das macht das Rasieren nicht nur leichter, sondern sorgt auch für ein saubereres Ergebnis und reduziert die Wahrscheinlichkeit von eingewachsenen Haaren und Hautirritationen.

2. Umweltfreundlichkeit: Rasierschaum aus der Dose enthält häufig Treibgase und dadurch entsteht eine größere Menge an Müll. Rasierseife hingegen ist biologisch abbaubar und meist in umweltfreundlichen Verpackungen, wie Papier oder Metallschälchen erhältlich.

3. Bessere Gleitfähigkeit für die Klinge: Durch den hohen Fettgehalt und die Verwendung spezieller Inhaltsstoffe in Rasierseifen wird die Gleitfähigkeit der Klinge auf der Haut deutlich verbessert. Das reduziert das Risiko von Schnitten und Hautirritationen und trägt dazu bei, dass die Rasur angenehmer wird.

4. Hautpflege: Die in Rasierseifen enthaltenen Pflegestoffe wie Glycerin und Lanolin versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und helfen dabei, sie weich und geschmeidig zu halten. Das bedeutet, dass weniger Hautpflegeprodukte nach der Rasur benötigt werden und die Haut weniger gereizt ist.

5. Langlebigkeit und Kostenersparnis: Ein Stück Rasierseife hält bei regelmäßiger Verwendung mehrere Monate, wenn nicht sogar ein ganzes Jahr lang. Dadurch entstehen im Vergleich zu Schaum aus der Dose oder Rasiercremes geringere Kosten.

Wie verwendet man Rasierseife?

Die Verwendung von Rasierseife ist denkbar einfach und bedarf nur weniger Handgriffe. Folgen Sie einfach diesen Schritten:

1. Besorgen Sie sich einen guten Rasierpinsel (am besten aus Dachs- oder Kunsthaar).

2. Weichen Sie den Rasierpinsel für einige Minuten in warmem Wasser ein.

3. Geben Sie etwas warmes Wasser auf die Rasierseife.

4. Führen Sie den eingeweichten Rasierpinsel über die Seife und kreisen Sie ihn, bis sich ein dicker, cremiger Schaum bildet.

5. Tragen Sie den Schaum nun mit dem Rasierpinsel in kreisenden Bewegungen auf die zu rasierenden Gesichtspartien auf. Achten Sie darauf, dass die Barthaare gut aufgestellt werden.

6. Beginnen Sie mit der Rasur im gewünschten Stil.

7. Nach der Rasur sollten Sie die Seife sanft abspülen, um Seifenreste zu entfernen, und anschließend gut trocknen lassen.

Rasierseife kaufen – Kurzinfos:

– Traditionelles Rasurprodukt mit hohem Fettgehalt
– Bereitet die Barthaare optimal auf die Rasur vor
– Umweltfreundlich und biologisch abbaubar
– Verbesserte Gleitfähigkeit der Klinge und schonende Rasur
– Hautpflegende Eigenschaften: Feuchtigkeit und Geschmeidigkeit
– Langlebig und kostengünstig im Vergleich zu anderen Rasurprodukten
– Einfache Anwendung mit Rasierpinsel
– Vegane Alternativen auf pflanzlicher Basis erhältlich
– Ideal für die tägliche Rasur und auch für empfindliche Haut geeignet